Trekkingschuhe im Test

Trekkingschuhe im Test – Die sieben besten Modelle

Ob ein entspannter Spaziergang am Sonntag oder eine Tour über mehrere Wochen, es kommt auf die richtige Ausrüstung an. Sicherlich musst Du Dich mit T-Shirts, Hosen, Rucksack und Vergleichbarem beschäftigen, doch die wohl wichtigste Ausrüstung sind die Schuhe. Hast Du keine anständigen Wanderschuhe, wirst Du es schon nach wenigen Schritten bemerken. Der Fuß tut weh, Du bekommst Krämpfe, der Trekkingschuh trägt sich langsam ab und/oder Du fühlst Dich einfach unwohl. Damit ist Schluss! Ich habe mich für Dich mit den absolut besten Wanderschuhen beschäftigt. In meinem Trekkingschuhe Test zeige ich Dir also, welche Modelle mich wirklich überzeugt haben.
Schuhwolke Trust Image

Im Verlauf dieses Projekts (Schuhwolke.de) habe ich bereits dutzende Schuhe aller Art und für jeden Bereich im Praxistest ausprobiert.

Ob Schuhe für Sport, Alltag oder Hobby – Ich durfte als Versuchskaninchen herhalten. 🙂

Mike,

Blogbetreiber von Schuhwolke.de

Hi! Ich bin Mike.

Bereits in meinen jungen Jahren war ich Fitnesssportler und nun auch seit mehreren Jahren absoluter Laufsport Enthusiast.

Heute gibt es kaum einen Morgen, an dem ich mir nicht die Laufschuhe zuschnürre & mit einem 5km Lauf durch den Park, in den Tag starte.

Jack Wolfskin Vojo 3

Jack Wolfskin Herren Vojo 3 Texapore Mid M, Black Burly Yellow Xt, 39.5 EU
  • Sehr bequem
  • Angenehmer Schutz
  • Wasserfest und atmungsaktiv
  • Recht teuer
  • Nicht für den Alltag geeignet

Dem Wanderurlaub steht mit den Jack Wolfskin Vojo 3 aus meinem Trekkingschuhe Test nichts im Wege. Die Schuhe bringen in meinem Trekkingschuhe Test alles mit, was Du Dir wünschst. In erster Linie ist der Fuß bestens geschützt. Das ist auch dem hohen Schuhschaft zu verdanken, denn Umknicken gehört somit der Vergangenheit an.

Außerdem liegt ein festes Material vor. Es schränkt Dich beim Laufen nicht ein, dient aber als weitere Schutzschicht. Über Schweißfüße musst Du Dir keine Gedanken machen, denn die gute Belüftung garantiert, dass Du Dich zu jeder Jahreszeit wohlfühlst. Apropos wohlfühlen, denn die Schuhe sind sogar wasserdicht. Die nächste Pfütze kann also kommen! Ansonsten muss ich Dir von der Profilsohle erzählen, die mich direkt umgehauen hat. Unwichtig, ob feucht, trocken, matschig oder uneben, die Sohle bot mir den gewünschten Halt.

Die Nachteile sind so marginal, dass ich sie am liebsten gar nicht aufzählen will. Dennoch bin ich dazu verpflichtet! Also beginnen wir mit dem Preis, denn für die Jack Wolfskin Vojo 3 legst Du etwas mehr auf den Tisch. Ansonsten kann ich die Jack Wolfskin Vojo 3 nicht für den Alltag empfehlen. Der Grund ist, dass sie auf die Nutzung im Gelände ausgelegt sind. Beim Laufen über Asphalt kann es also schneller zu Ermüdungserscheinungen kommen. Tipp von meinem Trekkingschuhe Test: Tauschst Du einfach die Einlegesohlen aus, dann ist der Schuh auch auf harten Untergründen sehr angenehm.

Angebot
Jack Wolfskin Vojo 3
  • Wanderschuh für Tagestouren
  • wasserdicht, atmungsaktiv
  • gut dämpfende, robuste Wandersohle
  • komfortable Passform, griffiges Profil
  • Aktivitätsindex: A (Hiking)

Lico Milan

Lico Herren Milan High Wanderstiefel, Anthrazit Grau, 36 EU
  • Geringer Preis
  • Hochwertiges Leder
  • Gut verarbeitet
  • Kaum atmungsaktiv
  • Etwas schmal

Die Lico Milan sind einer meiner Geheimtipps, denn die Marke Lico ist nicht gerade bekannt. Schrecke davor aber nicht zurück, denn Du wirst einen sehr guten Schuh zu einem Top-Preis erhalten. Vor allem im Vergleich zu meinen anderen Favoriten wirst Du überrascht sein, was Du doch für Dein Geld bekommst. Ansonsten hat mir das Leder-Obermaterial sehr gut gefallen. Leder ist immer eine wunderbare Wahl für Wanderschuhe und beim Lico Milan ist es nicht anders.

Außerdem muss ich die Verarbeitung loben. Trotz des geringen Preises ist der Lico Milan sauber verarbeitet und mir fielen keine Klebereste oder lose Fäden auf. Abschließend ist wohl der sichere Stand hervorzuheben. Ich bin mit den Lico Milan über Stock und Stein gewandert. Selbst bei feuchten Untergründen rutschte ich nicht wild umher, sondern hatte stets einen soliden Stand.

Die Verarbeitung ist zwar wirklich gut, dennoch würde ich den Lico Milan vielleicht nicht für wochenlange Wanderungen oder jeden Tag empfehlen. Ansonsten wirst Du schnell erkennen, weshalb der Preis doch etwas geringer ist. Für Gelegenheitswanderer ist der Schuh aber umso besser. Ansonsten rate ich Dir davon ab, dass Du den Trekkingschuh im Sommer trägst. Leder ist zwar ein praktisches Material, aber nicht wirklich atmungsaktiv. Du beginnst bei hohen Temperaturen also zu schwitzen. Dafür ist das aber im Winter praktisch, denn so beginnen die Füße nicht zu bibbern. Zum Abschluss muss ich noch kurz auf die Größe eingehen. Der Lico Milan fällt etwas schmal aus, weshalb Du einfach eine Nummer größer wählen musst.

and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Lico Milan
  • Obermaterial: Leder
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Verschluss: Gummi

CMP Rigel

CMP Herren Rigel Low Shoe WP Trekking-& Wanderhalbschuhe, Grau, 39 EU
  • Unisex
  • Hochwertige Sohle
  • Sehr bequem
  • Schlechte Belüftung
  • Nicht für Eis geeignet

Der CMP Rigel zählt zu meinen absoluten Lieblingen, denn er bietet kaum Nachteile, dafür aber umso mehr Vorteile. Zunächst ist er Unisex und kann von Damen und Herren getragen werden. Dazu kommt die leicht erhöhte Sohle. Sie hat ein tiefes Profil und ist recht steif, was den CMP Rigel besonders gut für felsiges Gelände macht. Dabei kannst Du mit dem CMP Rigel sowohl im Sommer als auch Winter unterwegs sein. Das Material hält nämlich die Wärme von außen ab, speichert im Winter aber die eigens abgegebene Hitze. Dadurch wird Dein Fuß immer bestens unterstützt.

Ein weiteres Highlight ist die Membrane. Sie beschreibt eigentlich nur, dass der Schuh wasserfest ist. Also auch bei Regen kannst Du den CMP Rigel anziehen. Es gibt aber noch sehr viel mehr Vorteile, wie die angenehme Dämpfung und das bequeme Fußbett, die zahlreichen Designs, die herausnehmbare Innensohle oder auch der überraschend günstige Preis. Was mich aber deutlich mehr begeistert hat, war die enorme Flexibilität, da auf einen hohen Schaft verzichtet wurde.

Es gibt kaum Nachteile, doch beginnen wir bei der Atmungsaktivität. Jene ist eher mangelhaft, weshalb Dein Fuß gerade bei hohen Temperaturen zu schwitzen beginnen kann. Das löst Du aber schnell mit dünnen Socken. Auch für Ausflüge ins Eis ist der CMP Rigel vielleicht nicht die optimale Wahl. Zwar ist das Sohlenprofil rutschfest, doch Eis ist dann doch eine Nummer zu groß für den Schuh. In meinen Trekkingschuhe Test fiel mir aber ebenso auf, dass der Vertreter etwas klein ist. Für Dich heißt das erneut, dass Du eine Nummer größer bestellen musst.

Angebot
CMP Rigel
  • Wasserdichte CLIMAPROTECT-Membran
  • Knöchelstützsystem
  • Schutzbandage aus abriebfestem Gewebe
  • Ortholite-Einlegesohle mit EVA-Verstärkung
  • TPU-Zwischensohle für maximale Stabilität

Salewa Ms Mountain Trainer Mid

Salewa MS Mountain Trainer Mid Gore-TEX Herren Trekking- & Wanderstiefel, Grau (Asphalt/Fluo Orange), 39 EU
  • Angenehme Passform
  • Relativ leicht
  • Gute Verarbeitung
  • Hoher Preis
  • Nicht für Klettersteig geeignet

Mit dem Salewa Ms Mountain Trainer Mid wird ein kleiner Traum wahr, denn der Schuh brachte all die Vorteile mit, die mir beim Trekkingschuhe Test wichtig waren. Zunächst die Passform, denn ich musste weder größer bestellen, noch mit Socken nachhelfen. Der Schuh saß einfach direkt gut und angenehm. Darüber hinaus hatte er ein geringes Gewicht, was jeden Wanderer erfreuen wird. Immerhin willst Du keinen schweren Klotz am Bein.

Ebenfalls sehr gut war die Verarbeitung. Ich war nun schon einige Stunden mit dem Salewa Ms Mountain Trainer Mid unterwegs, doch wirkliche Abnutzungserscheinungen fielen mir nicht auf. Mir hat aber auch die Schnürung sehr gut gefallen. Sie ging bis nach oben und war somit sehr individuell einstellbar. Ich konnte den Schuh also perfekt meinem Fuß anpassen und zugleich wurde mein Knöchel dank des hohen Schafts geschützt und stabilisiert.

Nun aber zu den Nachteilen, wobei ich nicht von vielen berichten kann. Dir wird aber zuerst der hohe Preis auffallen. Der Salewa Ms Mountain Trainer Mid ist nun wirklich kein Schnäppchen, doch ich kann Dir sagen, dass Du den Preis nicht bereust, wenn Du einen guten Trekkingschuh suchst. Nach dem ersten Schock gab es aber ein weiteres Problem, denn für Klettersteig ist der Schuh nicht zu gebrauchen. Der Grund ist, dass der Salewa Ms Mountain Trainer Mid keine Steigeisentauglichkeit mitbringt, was etwas schade ist. Auch die wenigen Farben haben mich gestört, denn ich hätte mir schon etwas mehr Varianz gewünscht, doch eigentlich ist das ziemlich egal.

Angebot
Salewa Ms Mountain Trainer Mid
  • Leichter Trekking-Stiefel für Männer aus robustem Veloursleder mit GORE-TEX Futter für alpine Touren
  • 3F System: Unser 3F System verbindet Schnürsystem, Sohle und Ferse für die perfekte Kombination aus Passform, Flexibilität, Support
  • Flex Collar: Dank einer gebogenen Rückseite bietet der FLEX COLLAR dem Knöchel einen erhöhten Bewegungsfreiraum nach hinten und somit mehr Komfort bei schnellen Abstiegen mit großen Schritten
  • Außensohle: Vibram WTC
  • Einzelschuhgewicht: 700g

Brütting Expedition

Brütting Damen Expedition Walkingschuhe, Marine Blau Lemon, 36 EU
  • Sehr bequem
  • Sportlicher Look
  • Gute Verarbeitung
  • Sohle kann sich lösen
  • Steifes Obermaterial

Du suchst nach einem bequemen Wanderschuh? Mit dem Brütting Expedition wirst Du auf jeden Fall glücklich, denn auch ohne individuelle Sohle oder kuschelige Socken ist der Trekkingschuh überaus bequem. Ich kann aber auch die Robustheit loben. Ich mute meinen Wanderschuhen immer viel zu und das Modell von Brütting hat sich nie beschwert. Es kam auch kaum zu Abnutzungserscheinungen, selbst nach Stunden. Ich mochte ebenso den sportlichen Look. Insofern bringt der Brütting Expedition zwar alle Vorteile eines Wanderschuhs mit, wirkt aber eher wie ein lockerer Sneaker. Dadurch kannst Du ihn ebenfalls im Alltag tragen.

Praktisch war für mich aber auch der fehlende Schaft, denn so war ich deutlich agiler unterwegs. Außerdem wird Dir ein kleines Detail auffallen: Der Brütting Expedition ist wirklich günstig. Ich musste beim Trekkingschuhe Test nicht tief in die Tasche greifen, sondern ich bekam einen soliden Schuh zu einem Schnäppchenpreis.

Bei allen Nachteilen musst Du immer eine Sache im Hinterkopf behalten: Der Brütting Expedition ist wirklich günstig. Von daher mal los, denn das Obermaterial ist ein wenig steif. Du solltest also nicht direkt eine große Tour planen, sondern den Schuh langsam einlaufen. Auch die Verarbeitung lässt an einigen Stellen zu Wünschen übrig. Grob gesagt ist der Schuh ziemlich robust, doch die Sohle reißt vorne langsam ein. Das ist natürlich ärgerlich, doch kann schnell mit etwas Kleber behoben werden. Es gab aber eine Sache, die wirklich gestört hat: die Atmungsaktivität. Oder eher das Fehlen derjenigen, denn gerade im Sommer wirst Du schon ganz schön im Brütting Expedition köcheln. Dünne Socken oder ein anderes Modell aus meiner Liste können Abhilfe schaffen.

Angebot
Brütting Expeditionl
  • Muster: Mehrfarbig
  • Innensohle: Wechselfußbett, herausnehmbar, Textil
  • Passform: normal
  • Absatzhöhe: 0 - 3 cm
  • Schuhspitze: rund

LOWA Innox EVO GTX LO

LOWA Halbschuh INNOX EVO GTX LO Ws Jeans/hellgrau 37
  • Recht leicht
  • Guter Tragekomfort
  • Hohe Kontrolle
  • Teuer
  • Boden genau spürbar

Ein wahres Leichtgewicht ist der LOWA Innox EVO GTX LO. Er wiegt nur wenige Gramm und ist beim Laufen umso angenehmer. Darüber hinaus schmiegt sich das Material wie eine zweite Haut an. Selbst ohne irgendwelche Hilfsmittel, wie andere Socken oder neue Einlegesohlen, habe ich mich sehr wohl in den Trekkingschuhen gefühlt. Ich kann den LOWA Innox EVO GTX LO vor allem für sportlich-rasante Touren empfehlen. Er ist perfekt für Wald-, Feld- und Wiesenwege gemacht und verbindet einen angenehmen Tragekomfort mit einem guten Fußklima.

Gerade die wunderbare Belüftung hat mich erfreut, denn im Hochsommer werden meine Schuhe meist zur Tropenzone. Mit dem Modell von LOWA war das aber nicht der Fall, sondern beinah komplett schweißfrei kam ich wieder heraus. Ich muss aber auch die Kontrolle loben. Der tiefe Stand, Schaft und die Sohle verbinden sich zu einem sehr guten Schuh, der jeden Schritt perfekt begleitet.

Nun aber zu den Nachteilen, denn ich muss den Preis doch etwas bemängeln. Der LOWA Innox EVO GTX LO ist zwar nicht das teuerste Modell in meinem Trekkingschuhe Test, doch billig bestimmt nicht. Ich kann aber mit gutem Gewissen sagen, dass sich der Preis lohnt. Mich hat eher die Sohle gestört. Der Grip ist auf den genannten Wanderwegen hervorragend, doch Gott bewahre, es kommt ein feuchter Abschnitt. Schon beginnst Du zu rutschen. Trage den LOWA Innox EVO GTX LO also nur bei trocknem Wetter. Zugleich ist die Sohle relativ dünn. Du spürst den Boden also unter Deinen Füßen, vor allem spitze Steine. Mich hat das aber nicht gestört, da ich es von Barfußschuhen gewohnt bin.

LOWA Innox EVO GTX LO
  • Speziell auf die weibliche Anatomie angepasste Passform
  • Obermaterial aus Textil
  • Wasserdichtes, atmungsaktives GORE-TEX-Futter
  • Herausnehmbare, vorgeformte Innensohle
  • Fürs Wandern geeignet

SAGUARO Barfußschuhe

SAGUARO Barfußschuhe Herren Trail Laufschuhe Damen Indoor Outdoor Sport Fitnessschuhe Leicht Zehen Wander Trekking Schuhe für Frauen Männer Schwarz Gr.36
  • Viel Freiheit
  • Trainiert die Muskeln
  • Breiter Zehenbereich
  • Eingewöhnungszeit notwendig
  • Nicht für den Winter geeignet

Ich habe sie gerade schon erwähnt: Barfußschuhe. Ich bin ein Fan, denn ich liebe es den Boden zu spüren. Meine liebsten Barfußschuhe stammen von SAGUARO. In erster Linie ist die Sohle sehr dünn und agil. Du kannst Dich frei bewegen und gerade beim Laufen ist das umso praktischer. Darüber hinaus nimmt die Stabilisation ab. Das ist kein Nachteil, sondern Deine Muskeln werden nebenbei trainiert. Dadurch steigerst Du also Deine Gesundheit.

Mein Tipp: Du kannst sogar noch die Sohle herausnehmen und somit noch mehr den Boden spüren. Das ist aber Geschmackssache. Ansonsten hat mich der weite Schnitt im Zehenbereich begeistert. Dadurch kannst Du ganz natürlich abrollen und es kommt nicht zu Krämpfen oder Vergleichbarem. Nicht zu vergessen ist das geringe Gewicht. Mit gerade einmal 230 Gramm pro Schuh bemerkst Du sie kaum. Abschließend kann ich noch eine Kleinigkeit anmerken, denn den Schuh gibt es in stolzen 20 Farben. Da wirst Du mit Sicherheit auch ein Design finden, das Dir gefällt.

Dir muss bewusst sein, dass Du Dich zunächst an die SAGUARO Barfußschuhe gewöhnen musst. Das Laufgefühl ist komplett neu und von daher kann es am Anfang zu Schmerzen kommen. Beginne deshalb langsam. Ansonsten sind die Schuhe weniger für den Winter geeignet. Das Material ist zu dünn und selbst mit dicken Socken beginnst Du zu frieren. Jetzt sind andere Modelle aus meinem Trekkingschuhe Test die bessere Wahl. Auch der Preis ist im Vergleich zu anderen Barfußschuhen ein wenig hoch. Mich hat das aber nicht gestört. Was Du aber bei jedem Barfußschuh wissen solltest, ist, dass der Grip grundsätzlich nicht vorhanden ist. Das Profil ist so niedrig, weshalb Du bei Feuchtigkeit ausrutschen könntest. Trage die SAGUARO Minimalschuhe deshalb nur bei trockenem Wetter.

Angebot
SAGUARO Barfußschuhe
  • Atmungsaktives Obermaterial: Super dehnbares Material bietet unglaubliche Atmungsaktivität und schnell trocknende Eigenschaften, verleiht hervorragend flexibel und komfortabel und verkrümmt die Füße ohne unangenehmes Druckgefühl.
  • Innenmaterial: 92% Polyester + 8% Elasthan. Schnell Trocknend,schafft eine Komfortabel und atmungsaktiv,trockenere und gesündere Barfußschuh umwelt.
  • Elastische Latex-Einlegesohleist: Es hat eine sehr gute Flexibilität, die den Schuhen eine gute Polstereigenschaft verleiht.
  • Weich & Flexible & Faltbar: Die ganzen Barfussschuhe sind weich, elastisch und können als kleines Stück gebeugt werden, das ist einfach, im Paket zu setzen und es zu nehmen, wohin Sie wollen.

Welche Arten von Trekkingschuhen gibt es?

Bist Du auf der Suche nach Wanderschuhen, sollte Dir bewusst sein, dass es nicht nur eine Art gibt. Über die Jahre haben sich viele unterschiedliche Formen entwickelt, welche wiederum auf diverse Situationen zugeschnitten sind. Insgesamt gibt es sechs Kategorien. Kategorie A beinhaltet leichte Wanderschuhe, meist als Halbschuhe bezeichnet. Sie sind flexibel, bieten aber eine geringe Dämpfung. In Kategorie A/B befinden sich hohe Trekkingschuhe für ausgedehnte Touren.

Die Sohle zeichnet sich durch ihre Steifigkeit und Dicke aus. In der Kategorie B findest Du die klassischen Trekkingstiefel. Sie bieten eine gute Dämpfung, haben eine dicke Zwischensohle sowie eine verwindungssteife Sohle. Gerade für mehrtägige Touren lege ich sie Dir ans Herz. Weiterhin gibt es die Kategorie B/C, worunter schwere Trekkingschuhe fallen. Hast Du also vor, querfeldein Dein Glück zu versuchen, dann wähle diese Art.

Weiter geht es mit Kategorie C. Es handelt sich um Bergstiefel, die auf sehr grobe und steile Touren ausgelegt sind. Zum Beispiel, wenn Du mehrtägige Ausflüge im Winter oder bei großer Höhe planst. Deshalb sind sie auch besonders gut isoliert und bieten einen hohen Schaft. Die letzte Art ist in Kategorie D zu finden. Diese Expeditionsstiefel zeichnen sich durch ihre extreme Robustheit, langlebige Verarbeitung und hervorragende Isolation aus. Du solltest Dich nur für Kategorie D entscheiden, wenn Du Höhen- oder Extrembergsteigen betreibst oder eine Expedition planst. Im Alltag wirst Du aber mit den ersten vier Kategorien glücklich.

 

Worauf musst Du bei Trekkingschuhe achten?

Natürlich könntest Du Dich einfach an meinen genannten Vor- und Nachteilen orientieren und einen meiner sieben Lieblinge kaufen, dennoch empfehle ich, dass Du noch einmal einen Gang zurückschaltest. Ich habe die Schuhe zwar genaustens in meinem Trekkingschuhe Test unter die Lupe genommen, jedoch musst Du selbst für Dich entscheiden, ob meine Wanderschuhe zu Dir passen.

Das kannst Du aber erst bei der Anprobe, denn zunächst muss die Passform perfekt sein. Der Schuh darf nichts einquetschen, doch gleichzeitig darf er nicht an Deinem Fuß herumwackeln. Meist hilft eine gute Schnürung, damit Du den Wanderschuh auf Dich anpassen kannst.

Ebenfalls wichtig ist eine hochwertige Verarbeitung. Schau Dir das Schuhpaar von allen Seiten an. Fallen Dir vielleicht Klebereste, lose Fäden oder grobe Fabrikationsfehler auf? Ja? Dann ab damit zurück zum Verkäufer! Du wirst nur unglücklich mit solchen Modellen, da sie deutlich weniger Lebenszeit mitbringen. Weiter geht es mit der Sohle. Die Sohle muss zu Dir passen. Was hast Du also vor? Willst Du einfach nur entspannt einen Wanderweg entlanglaufen, dann muss kein tiefes Sohlenprofil vorliegen. Hast Du aber vor, auf den nächsten Berg zu steigen oder querfeldein die Welt zu erkunden, muss das Profil tiefer sein. Dadurch erhältst Du einen guten Grip. Hier noch einige Kleinigkeiten, die auf Deine Prüfliste gehören: Dämpfung, Größe, Material, Flexibilität und Preis.

 

Das Fazit zum Trekkingschuhe Test

Ich bin seit Jahren begeisterter Wanderer und schon immer auf der Suche nach dem perfekten Trekkingschuh. Ich bin zwar noch nicht fündig geworden, doch die sieben Modelle aus meinen Trekkingschuhe Test sind nur einen Hauch davon entfernt. Viele der Nachteile sind zu verschmerzen oder eigentlich nicht mal eine Nennung wert. Ich würde Dir, besonders, wenn Du Dich als Einsteiger oder Neuling bezeichnest, einfach einen meiner sieben Lieblinge empfehlen. Du wirst überrascht sein, wie gut sie sind und wohin sie Dich überall begleiten.

 

Weitere hilfreiche Artikel zu Trekkingschuhen: