Wanderschuhe für Jakobsweg

Unterwegs auf dem Jakobsweg: Die besten Wanderschuhe im Test

Wanderwege gibt es rund um den Globus, ob durch den tiefsten Dschungel oder auf die höchsten Berge. Einer der schönsten Wanderwege der Welt ist aber der Jakobsweg, denn er führt Dich nicht nur an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei, sondern er hat sogar eine symbolische Bedeutung. Selbst, wenn Du nicht gläubig bist, kann ich Dir diese Wanderroute nur empfehlen. Nun brauchst Du aber Wanderschuhe für den Jakobsweg, denn es kommen viele Herausforderungen auf Dich zu.

Schuhwolke Trust Image

Im Verlauf dieses Projekts (Schuhwolke.de) habe ich bereits dutzende Schuhe aller Art und für jeden Bereich im Praxistest ausprobiert.

Ob Schuhe für Sport, Alltag oder Hobby – Ich durfte als Versuchskaninchen herhalten. 🙂

Mike,

Blogbetreiber von Schuhwolke.de

Hi! Ich bin Mike.

Bereits in meinen jungen Jahren war ich Fitnesssportler und nun auch seit mehreren Jahren absoluter Laufsport Enthusiast.

Heute gibt es kaum einen Morgen, an dem ich mir nicht die Laufschuhe zuschnürre & mit einem 5km Lauf durch den Park, in den Tag starte.

adidas Terrex Swift R2

adidas Herren Terrex Swift R2 Mid GTX Trekking-& Wanderhalbschuhe, Core Black, 38 2/3 EU
  • Hoher Tragekomfort
  • Guter Schutz
  • Hervorragender Grip
  • Dünne Sohle
  • Extrem eng

Flexibel, bequem und sicher – das beschreibt die adidas Terrex Swift R2 wohl am besten, welche sich hervorragend als Wanderschuhe für den Jakobsweg eignen. In erster Linie ist der Schuh sehr beweglich. Dadurch, dass der Schaft nicht zu hoch ist, kannst Du frei umhertollen. Trotzdem bietet der Treter einen guten Schutz, was auch der Sohle zu verdanken war. Beim Wandern bin ich nie ausgerutscht und selbst bei Feuchtigkeit landete ich nicht schon bald auf allen Vieren. Mein Highlight war aber die Bequemlichkeit. Der Schuh ist mit EVA-Schaumstoff ausgestattet und bietet deshalb einen besonders hohen Komfort. Gleichzeitig erlaubte die Zwischensohle aber auch eine gute Dämpfung. Nebenbei: Der adidas Terrex Swift R2 ist sogar wasserdicht.

Schon nach wenigen Schritten fällt Dir etwas auf: Du wirst den Boden spüren, da die Sohle relativ dünn ist. Sieh das aber nicht als klassischen Nachteil, sondern eher als zusätzliche Massage. Nur bei vielen Hundert Kilometern könnte es vielleicht unangenehm werden. Ansonsten ist die Passform ein Witz, denn der adidas Terrex Swift R2 ist extrem eng. Wähle deshalb direkt eine Nummer größer, damit nichts drückt und zwickt. Bemängeln muss ich aber auch das Sohlenmaterial. Zwar wurde Continental-Gummi benutzt, dennoch trägt es sich ziemlich „schnell“ ab. Dahingehend gibt es also bessere Modelle in meinem Test.

adidas Terrex Swift R2
  • Lace Bungee zur einfachen Fixierung der Schnürsenkel; Hakenösen
  • Vorgeformte Zehenkappe aus TPU für viel Strapazierfähigkeit
  • Wasserdichtes, atmungsaktives GORE-TEX Futter

Jack Wolfskin Vojo 3 Texapore

Jack Wolfskin Herren Vojo 3 Texapore Mid M, Black Burly Yellow Xt, 39.5 EU
  • Bequem
  • Sicherer Stand
  • Hohe Stabilität
  • Teurer
  • Ziemlich schmal

Alles, was Wanderschuhe für den Jakobsweg mitbringen müssen, sind beim Jack Wolfskin Vojo 3 Texapore zu finden. Er hat mich schon oft überzeugt und auch bei meinen Wanderungen entlang des Jakobswegs kann ich ihn nur loben. Gerade die gute Profilsohle ist ein Traum, denn so erhielt ich stets einen sicheren Grip. Gleichzeitig war das Material sehr fest, was für mehr Schutz und Stabilität sorgte. Deshalb kann ich den Jack Wolfskin Vojo 3 Texapore auch Anfängern ans Herz legen. Außerdem war der Schuh immer wasserfest und darüber hinaus atmungsaktiv. Ich fühlte mich also bei jedem Wetter wohl.

Sicherlich bringt auch der Jack Wolfskin Vojo 3 Texapore ein paar kleine Nachteile mit. In erster Linie ist er etwas teurer, doch das lohnt sich für den Jakobsweg auf jeden Fall. Gleichzeitig würde ich Dir den Schuh nicht für den Alltag empfehlen. Jeder Zentimeter ist auf Wanderungen ausgelegt, weshalb Du auf Asphaltstraßen damit nicht sonderlich glücklich wirst. Mein Tipp am Ende: Kauf Dir immer eine Nummer größer, denn die Wanderschuhe für den Jakobsweg sind sehr schmal. Gerade mit dicken Socken wirst Du Probleme bekommen.

Angebot
Jack Wolfskin Vojo 3 Texapore
  • Wanderschuh für Tagestouren
  • wasserdicht, atmungsaktiv
  • gut dämpfende, robuste Wandersohle
  • komfortable Passform, griffiges Profil
  • Aktivitätsindex: A (Hiking)

LOWA Innox EVO GTX LO

LOWA Damen Wanderschuhe Innox Evo GTX® LO 320616 Asphalt/lachs 37
  • Sehr leicht
  • Angenehm anschmiegsam
  • Gutes Fußklima
  • Rutschige Sohle
  • Steine spürbar

Der Jakobsweg kann teilweise recht anstrengend sein, weshalb Du Dich über die LOWA Innox EVO GTX LO freuen wirst. Vom Gewicht her sind sie wirklich sehr angenehm und fallen Dir am Fuß kaum auf. Das liegt auch daran, dass sie überaus anschmiegsam sind. Sie fühlen sich wie eine zweite Haut an, sodass Du entspannt losstapfen kannst. Aber auch das angenehme Fußklima hat mich überzeugt. Bei hohen Temperaturen habe ich nicht geschwitzt, wobei ich bei Regen auch nicht nass wurde. Zusätzlich lag eine sehr gute Stabilisation vor. Das ist dem tiefen Stand zu verdanken, denn dadurch hatte ich zu jeder Zeit die volle Kontrolle.

Bei Feuchtigkeit solltest Du ein wenig mit den LOWA Innox EVO GTX LO aufpassen. Der Sohlengrip lässt bei Schlamm ein bisschen nach und Du könntest ausrutschen. Generell ist die Sohle keine Glanzleistung, denn auch Steine drücken sich langsam durch. Sollte Dich das stören, entscheide Dich lieber für ein anderes Modell aus meinem Test. Ansonsten dasselbe wie bei vielen modernen Wanderschuhen: Auch der LOWA Innox EVO GTX LO ist etwas zu klein und sollte deshalb eine Nummer größer gekauft werden.

LOWA Innox EVO GTX LO
  • „light and fast“ Multifunktionsschuh der neuen Generation
  • Spezieller Damenleisten
  • LOWA Enduro EVO: Dynamisches Trailrunningschuhprofil für perfekten Grip
  • Sohle: LOWA Enduro EVO
  • Futter: GORE-TEX

LOWA Renegade GTX Mid

LOWA 310968 Renegade GTX MID Wide grau Gr. 41
  • Angenehmer Sitz
  • Gute Verarbeitung
  • Wasserdicht
  • Nicht robust
  • Rutschende Innensohle

Noch ein Schuh von LOWA hat es auf meine Liste für die besten Wanderschuhe für den Jakobsweg geschafft: die Renegade GTX Mid. Generell eignen sie sich wunderbar zum Wandern, Trekking, Reisen und die Freizeit. Überzeugt hat mich aber die Bequemlichkeit.

Der Fuß sitzt sehr angenehm im Schuh und ich habe mich direkt wohlgefühlt. Aber auch die Verarbeitung muss ich loben. Ich bin mir sicher, dass der LOWA Renegade GTX Mid viele Jahre erhalten bleibt, wenn man ihn richtig pflegt. Natürlich ist der Wanderschuh auch wasserdicht. Sollte es also einmal regnen, bleibst Du trocken und zugleich rutschst Du nicht weg, denn es liegt auch ein guter Grip vor. Abschließend wirst Du von der Stabilisation begeistert sein.

Die Verarbeitung ist zwar gut, doch es liegt leider keine optimale Robustheit vor. Gerade bei recht groben Wegabschnitten könntest Du erste Abnutzungserscheinungen feststellen. Gehe also etwas vorsichtig mit den LOWA Renegade GTX Mid um. Viel schlimmer war aber die Innensohle. Sie ist zu klein und rutschte deshalb umher. Darum: Raus damit und direkt eine richtige Innensohle hinein. Ansonsten solltest Du eine Nummer größer wählen, da der Schuh ansonsten etwas zu eng sitzt.

Salewa Ms Mountain Trainer Mid

Salewa MS Mountain Trainer Gore-TEX Herren Trekking- & Wanderstiefel, Schwarz (Black Out/Holland), 39 EU
  • Gute Verarbeitung
  • Hervorragende Sohle
  • Hohe Bequemlichkeit
  • Dicke, wulstige Naht am Hinterschaft
  • Teilweise Fertigungsfehler

Mit dem Salewa Ms Mountain Trainer Mid bekommst Du hervorragende Wanderschuhe für Deine Abenteuer auf dem Jakobsweg. Gerade die gute Verarbeitung hat mir gefallen, wobei die Sohle hervorgestochen ist. Immerhin war sie verwindungssteif und extrem kantenstabil, sodass auch kleine Bergtouren für den Schuh kein Problem waren. Aber auch der hohe Tragekomfort kann sich sehen lassen. Bei jedem Schritt konnte ich angenehm abrollen und war somit ermüdungsfrei über Stunden unterwegs. Außerdem bot der Schuh ein angenehmes Klima, sodass ich weder schwitzte noch fror. Zum Abschluss ist der Salewa Ms Mountain Trainer Mid auch noch angenehm dämpfend.

Mir hat eine Sache beim Salewa Ms Mountain Trainer Mid überhaupt nicht gefallen: die Naht am Hinterschaft. Sie wirkte wie eine Wulst und führte beinah automatisch zu Blasen. Dementsprechend gut musst Du Dich in dem Bereich schützen, dann ist das auch kein Problem mehr. Leider gab es auch immer wieder einige Fertigungsfehler. Du solltest den Schuh also vorher genau unter die Lupe nehmen, ehe Du ihn dauerhaft kaufst. Ansonsten gilt auch beim Salewa Ms Mountain Trainer Mid: Eine Nummer größer ist ein Muss.

Salewa Ms Mountain Trainer Mid
  • Niedrig geschnittener alpiner Herren-Zustiegsschuh für technische Wanderungen Klettersteige und Trekking mit einer griffigen Vibram Sohle und einer wasserdichten und atmungsaktiven GORE-TEX Membran
  • 3F System: Unser 3F System verbindet Schnürsystem, Sohle und Ferse für die perfekte Kombination aus Passform, Flexibilität, Support
  • Climbing Lacing: Climbing Lacing bietet eine präzise Schnürung im Zehenbereich des Schuhs, für mehr Support und Performance in schwierigem Gelände
  • Außensohle: VIBRAM MTN TRAINER EVO
  • Einzelschuhgewicht: 535g

Wie kommst Du sicher über den Jakobsweg?

Natürlich sind gute Wanderschuhe für den Jakobsweg wichtig, doch es gibt noch mehr zu beachten. Ich rate Dir, dass Du nicht zu viel Gepäck mitnimmst. Es gibt viele Zwischenstationen, sodass Du Dich lieber auf das Wesentliche konzentrieren solltest. Außerdem ist es besser, wenn Du den Weg nicht penibel planst. Ich hatte einige der schönsten Erlebnisse, als ich mich einfach treiben ließ. Das gilt im Übrigen auch dafür, wie viele Kilometer Du pro Tag zurücklegst. Geh einfach entspannt voran. Hier mein letzter Tipp: Lass Dir Zeit. Sicherlich willst Du den Jakobsweg schaffen, doch lass Dich nicht hetzen. Verweile lieber etwas auf dem Weg und genieße ihn.

 

Worauf musst Du beim Kauf achten?

Der Jakobsweg ist zum Großteil gut ausgebaut, dennoch ist ein Schutz gegen das Umknicken ein Muss. Achte also darauf, dass ein sicherer Schaft und eine hohe Stabilität vorliegen. Besonders die Sohle musst Du prüfen, denn der Jakobsweg führt durch viele unterschiedliche Regionen, welche wiederum verschiedene Klimas bieten. Von daher kann es auch zu Regen kommen, weshalb Du eine solide Sohle brauchst, damit Du nicht ausrutschst.

Nicht zu vergessen ist eine hohe Bequemlichkeit. Der Jakobsweg ist nicht gerade kurz und drückt und kneift der Schuh, ist das einfach frustrierend und schmerzhaft. Deshalb müssen die Wanderschuhe für den Jakobsweg wie angegossen sitzen. Tipp: Du kannst auch etwas mit anderen Innensohlen oder Socken nachhelfen, damit alles richtig passt. Ich lege Dir aber auch eine gute Dämpfung ans Herz. Dadurch kannst Du deutlich ermüdungsfreier wandern und Deine Füße werden nicht übermäßig belastet. Willst Du sogar noch entspannter wandern, dann ist ein geringes Gewicht ein Muss. Es spart Energie und bringt Dich schneller voran.

 

Das Fazit zu Wanderschuhen für den Jakobsweg

Den Jakobsweg zu beschreiten, ist ein Erlebnis, dass ich jeden Menschen ans Herz legen kann. Da der Weg aber teilweise recht anspruchsvoll sein kann, brauchst Du das richtige Schuhwerk. Keine Panik, meine fünf Modelle werden eine gute Lösung sein, damit Du die knapp 800 Kilometer entspannt hinter Dich bringen kannst. Schau Dich also in meinem Wanderschuhe-Test um und finde die richtigen Treter für Deine Pilgerreise!

Zurück zur Startseite